Die Bedeutung von IOKAI

 

Begründer des Iokai Shiatsu ist der (in den achtziger Jahren) mittlerweile verstorbene Shitsuto Masunaga. Iokai Meridian Shiatsu ist eine ursprüngliche Form von Meridian Shiatsu, die am Iokai Institut von S. Masunaga in Tokio entwickelt wurde. Der Stil beruht auf der Arbeit an den Meridianen, die aus der Sicht der fernöstlichen Medizin die Manifestationen der Körper/Seele/Geist-Funktion sind und stellt somit einen Bezug zu den traditionellen wurzeln der fernöstlichen Medizin und Philosophie dar.

 

S. Masunaga führte auch die Dimension der stützenden (Yin) und verbindenden oder aktiven (Yang)Rolle der beiden Hände ein. Er hatte erkannt, dass eine Behandlung weniger schmerzhaft, nährender und energetisch wirksamer ist, wenn man beide Hände in einem gewissen Abstand auf den Körper des Patienten legt und mit ihnen den Kontakt zum Patienten ununterbrochen aufrechterhält.

Die Philosophie von IOKAI SHIATSU basiert auf der buddhistischen Tradition in Anlehnung an die „vier edlen Wahrheiten Buddhas“.

IOKAI stammt aus dem buddhistischen Sutra „Zatsu-agon-kyo“

 

Der Begriff IO bedeutet das Verstehen des Leids, seiner Ursachen, seines Verlaufs und der Behandlung.

 

 

IO  bedeutet das Verstehen des Leides

 

IO  ist das Verstehen seiner Ursache

 

IO  ist das Verstehen des Verlaufes eines Leidens

 

IO  ist das Verstehen der Behandlung

 

IO  ist das Verstehen, wie man vermeiden kann, dieses Leid zu wiederholen

 

KAI heißt „nicht alleine“ im Sinne von „nicht aus sich selbst heraus“. Es bedeutet „Menschen, die zusammen sind“.

 

 

Heute ist eine bedeutende Grundlage der Methoden des Iokai-Meridian-Shiatsu ist die Kunst des doin-ankyo:

  • Do bedeutet die Meridiane zu öffnen und die Bewegung des Ki längs der gegebenen Energiebahn anzuregen
  • In ist das Dehnen der Muskeln, Sehnen und Knochen.
  • An bedeutet, dass man die Hand auf den Meridian legt, ihn stabilisiert und reguliert.
  • Kyo besteht darin, Arme und Beine möglichst hoch anzuheben und die Passagen zwischen den Knochen sowie durch Muskeln und Sehnen hindurch zu verbessern.

 

 

Der Mensch besteht aus Körper und Geist. Arbeiten Körper und Geist in Harmonie zusammen, so resultieren daraus korrekte Aktivitäten. Arbeiten Körper und Geist nicht gut zusammen, treten Störungen in der Zirkulation des Ki und des Blutes auf und es entsteht die unendliche Vielfalt von Leid.„

 

 

Sasaki Sensei